Die Verantwortung der öffentlichen Hand im Klimaschutz und Förderung der regenerativen Energien steigt mit wachsenden Klimaschutzvorgaben stetig an. Mit den Vorgaben der Klimaschutzzielen 2030 ist auch der CO2-Ausstoß in der Wohnbebauung um rund 40 Prozent zu reduzieren. Es gilt regionale regenerative Wärmeressourcen zu lokalisieren und diese vor Ort einzusetzen. Deshalb möchte ich für alle Ortsteile untersuchen, wo eine Nahwärmeversorgung durch regenerative Energieträger oder vorhandener Abwärme realisiert werden kann.

Neben der regenerativen Versorgung gilt es auch kommunale Gebäude energetisch auf aktuellste Standards zu bringen, um den Energieverbrauch zu reduzieren. Neben dem Verbrauch in Gebäuden, ist auch die weitere Optimierung in unseren technischen Anlagen in der Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung umzusetzen. Dort konnten wir in den vergangenen Jahren schon große Erfolge erzielen, die weiter auszubauen sind. Weiterhin stehe ich für eine Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf modernste LED-Technik, um auch dort den Stromverbrauch weiterhin zu senken.